MBA Sport in Thüringen: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

MBA

Studiengang

Sport

Bundesland

Thüringen

MBA

Eine besondere Form des postgradualen Studiums ist der Master of Business Administration (MBA). Er richtet sich meist nicht etwa an Betriebswirte, sondern in erster Linie an Absolventen anderer Fächer. Auf dem Lehrplan stehen wesentliche Managementfunktionen, wie Rechnungswesen, Marketing, Vertrieb oder Personalmanagement. Juristen, Ingenieure, Mediziner, Natur- oder Geisteswissenschaftler können sich durch ein MBA-Studium fundierte betriebswissenschaftliche Kenntnisse aneignen und so für Managementpositionen oder hohe Ämter im öffentlichen Dienst qualifizieren. Neben solchen generalistisch MBA-Programmen gibt es allerdings auch Studiengänge, die speziell auf Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge ausgelegt sind und nur bestimmte Managementfunktionen vertiefend behandeln.

Zulassungsvoraussetzung für MBA-Studiengänge sind in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mehrjährige Berufserfahrung. Da die Zulassung nicht einheitlich geregelt ist, lassen manche Hochschulen auch Bewerber mit einschlägiger Berufserfahrung im Management ohne Studienabschluss zu. Der Auswahlprozess ist meist umfangreich: Bewerber müssen Motivationsschreiben einreichen, in Aufnahmegesprächen überzeugen und Eignungsprüfungen ablegen. Die Regelstudienzeit für ein MBA-Studium beträgt ein bis zwei Jahre, in denen 60 bis 120 Leistungspunkte erbracht werden müssen. Weit verbreitet sind berufsbegleitende Studienmodelle. Als Fern- oder Teilzeitstudium mit Präsenzphasen kann der Master of Business Administration auch bis zu drei Jahre dauern.

 

 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Thüringen

Der Freistaat Thüringen hat sowohl landschaftlich wie kulturell einiges zu bieten: Besucher schätzen die Flora und Fauna, die der Thüringer Wald und das Thüringer Schiefergebirge zu bieten haben. Zu den Publikumsmagneten gehören jedoch die vielen Thüringer Kulturstätten, die Teil des UNESCO-Welterbes sind. In Weimar finden sich mit den Sehenswürdigkeiten des Klassischen Weimars gleich elf Stätten, darunter Goethes Wohnhaus, Schillers Wohnhaus, die Herderkirche, das Wittumspalais, die Herzogin Anna Amalia Bibliothek und der Park an der Ilm mit Goethes Gartenhaus. Hier liegt mit dem Hauptgebäude der Bauhaus-Universität, der Kunstgewerbeschule Weimar und dem Musterhaus Am Horn auch die Wiege der richtungsweisenden Bauhaus-Architektur. Die größten Städte sind die Landeshauptstadt Erfurt und Jena. Hier und in der Region befindet sich auch das wirtschaftliche Zentrum Thüringens, in dem vor allem Glas, Keramik und Holz verarbeitet werden. Zu den Branchen mit einer zunehmend großen Bedeutung gehören der wissenschaftliche Gerätebau, die Mikroelektronik sowie die Medizintechnik.

Studieren in Thüringen

Die älteste Hochschule Thüringens ist die Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die heutige Volluniversität wurde 1558 gegründet und bietet ein breites Angebot an Bachelor- und Masterstudiengängen, die in zehn Fakultäten angeboten werden. Desweiteren gibt es die Technische Universität Ilmenau, die Universität Erfurt sowie die Bauhaus-Universität in Weimar. Letztere genießt mit ihrer Historie und den Schwerpunkten Architektur, Bauingenieurwesen, Gestaltung und Medien internationales Renommee, was auch auf die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar zutrifft. Schließlich liegen die vier Fachhochschulen des Landes in Nordhausen, Erfurt, Jena und Schmalkalden.

Alle Hochschulen in Thüringen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de