MBA Studium Wirtschaftsrecht

Es gibt nur wenige Hochschulen, die ein MBA Studium Wirtschaftsrecht bzw. einen thematisch verwandten Studiengang anbieten. Wenn Sie sich für eine High-Quality-Weiterbildung auf diesem Themengebiet interessieren, bieten wir Ihnen nachfolgend einen Überblick über die MBA- und weiteren Master-Studienmöglichkeiten.

Wir sagen es direkt vorweg: „Richtige“ Wirtschaftsrecht MBA-Studiengänge gibt es eigentlich nicht. Daher gehen wir in unserer Beschreibung auch auf thematisch verwandte MBAs und den LL.M. als Alternative ein. Außerdem haben wir einen Ratgeber zum MBA für Juristen/Anwälte verfasst.

Wussten Sie, dass....

... die FH Mainz zum Wintersemester 1993/1994 den ersten Wirtschaftsrecht Studiengang in Deutschland anbot?

... das erste universitäre Wirtschaftsrechtstudium 1999 an der Uni Siegen folgte?

Wirtschaftsrecht MBA: Infos, Erfahrungsberichte, Studiengänge

Grundlegendes zum Studium

Die heutige Wirtschafts- und Unternehmenswelt wird wesentlich geprägt durch wettbewerblich hart umkämpfte Märkte, Strukturwandel, neue Technologien und Medien, differenzierte Kundenbedürfnisse, sich verändernde gesellschaftliche Werte sowie komplexe rechtliche Rahmenbedingungen. In dieser sich verändernden Geschäftswelt gibt es sowohl für Volljuristen, als auch für Absolventen eines wirtschaftsrechtlichen Studiengangs, zahlreiche spannende Einsatzgebiete.

Ein MBA kann sowohl für (Voll)Juristen, als auch für Wirtschaftsrechtler eine gute Karriereoption sein. Beide profitieren von neuem betriebswirtschaftlichen Know-how und erwerben eine Qualifikation, die auch für Jobs im Top-Management geeignet ist. Ein weiterer Vorteil: Man kann auf Augenhöhe mit seinen Mandanten über Bilanzen und unternehmerische Herausforderungen sprechen.

Studienvarianten

Für Juristen eignet sich vor allem ein MBA in General Management. Hier werden grundlegende BWL-Kenntnisse vermittelt, die das juristische Know-how ergänzen. Mehr dazu im Ratgeber zum MBA für Juristen/Anwälte.

Wer sich an der Schnittstelle von BWL und Recht, also eben im Wirtschaftsrecht, weiterqualifizieren möchte, der wird derzeit in Deutschland leider nicht fündig. Es gibt kein MBA Studium Wirtschaftsrecht, wohl aber viele verschiedene LL.M.-Studiengänge. Diese sind nach einem Bachelor- oder Diplomabschluss bzw. dem Staatsexamen zu empfehlen und gehören zu den beliebtesten Zusatzqualifikationen von Juristen und Wirtschaftsrechtlern.

Einen guten Überblick zum LL.M. Studium bietet die Seite Wirtschaftsrecht-studieren.com inkl. Auflistung der entsprechenden Master-Studiengänge.

MBA-Studiengänge, die Wirtschaft und Recht behandeln

Und welche MBAs kommen jetzt in Frage, wenn man die Themen Wirtschaft und Recht verbinden möchte? Folgende:

Dresden International University – Wirtschaft und Recht (MBA/LL. M.)

Dieser Studiengang wird immer genannt, wenn es um einen MBA im Bereich Wirtschaftsrecht geht. Zielgruppe sind sowohl Juristen/Wirtschaftsrechtler, als auch Betriebswirte. Das Grundstudium absolvieren beide Berufsgruppen zusammen, bevor man sich in der Vertiefungsphase entweder für den LL.M.-Schwerpunkt oder für den MBA-Schwerpunkt entscheidet.

Der MBA bzw. LL.M. ist berufsbegleitend als Wochenendstudium (samstags und Sonntag) konzipiert. Die Studiengebühren liegen bei 12.500 Euro.

Erfahrungen:

  • Mario, Vertriebsleiter bei einem Versicherungsdienstleister

    Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

    "Erweiterung meines Wissens und Netzwerkes sowie Aktualisierung meines Wissens und Steigerung meiner Attraktivität im Arbeitsmarkt."

    Der MBA hat sich für mich gelohnt / nicht gelohnt, weil...

    "Der MBA hat sich gelohnt, weil ich meine vorher genannten Ziele erreicht habe."

    Für wen ist dieses Studium zu empfehlen und wem würden Sie abraten?

    "Empfehlen würde ich es allen mit mind. zwei Jahren Berufserfahrung nach dem Bachelor, die ähnlich gelagerte Ziele wie ich verfolgen und wo die Studieninhalte genau bzw. Größtenteils das Wissen abbilden, das fehlt bzw. aufgefrischt werden soll."

Verschiedene Hochschulen mit Wirtschaftsrecht-Modul im MBA

Unserer Meinung nach keine richtige Alternative zu einem spezialisierten Wirtschaftsrecht-Studiengang, aber dennoch erwähnenswert: In General Management MBAs unterschiedlicher Hochschulen gibt es auch Module in Wirtschaftsrecht. Das ist z.B. der Fall an der FHDW, Euro-FH, TH Nürnberg oder HTW Berlin.

Für weitere passende MBAs muss man Deutschland verlassen:

Uni St. Gallen – Executive MBA in Business Law

Die renommierte Uni St. Gallen bietet einen "Executive Master of European and International Business Law" an, der komplett in englischer Sprache vermittelt wird. Man absolviert neun Module, die normalerweise eine Woche pro Monat in unterschiedlichen Städten, von Zürich über Frankfurt bis New York und Tokio stattfinden.

Die Kosten liegen bei 38.500 Euro Schweizer Franken. Dazu kommen Reisekosten, Verpflegung und Unterkunft.

SMBS Business School der Uni Salzburg - Master Business Law (MBL)

Dieser Master, der quasi einem MBA gleicht, wird in deutscher Sprache gelehrt. Die Präsenzphasen verteilen sich auf vier Blockmodule zu je sechs Tagen (Montag 10:00 Uhr - Samstag bis 17:00 Uhr) und zwölf Module (Freitag 10:00 Uhr und Samstag ganztags bis 17:00 Uhr). Zusätzlich gibt es ein verpflichtendes Auslandsmodul, z.B. in London, Brüssel oder Washington.

Der MBL hat eine Regelstudienzeit von fünf Semestern und die Kosten liegen bei 13.250 Euro zzgl. Reisekosten.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de