Mini MBA

Sie wollen sich in der Unternehmensführung weiterbilden, haben aber keine Zeit für einen MBA oder noch keinen akademischen Abschluss? Mit dem Mini MBA können Sie sich Managementkenntnisse in kurzer Zeit neben dem Beruf aneignen. Alles zum Mini MBA lesen Sie in unserem Artikel.

Wer eine Führungsposition besetzt, oder anstrebt, der muss sich heutzutage nicht nur fachlich auskennen, sondern auch Umfangreiches Wissen im Bereich Management, Unternehmens- und Personalführung mitbringen. Aber nicht jede/r hat die Zeit oder das Geld einen berufsbegleitenden MBA zu machen. Mit dem Mini MBA haben Weiterbildungsanbieter eine Alternative geschaffen, die zwar wenig mit dem akademischen MBA zu tun hat, aber trotzdem in kurzer Zeit wichtige Fähigkeiten vermittelt.

Was ist der Mini MBA?

Mit dem akademischen Abschluss „Master of Business Administration“ hat der Mini MBA nur wenig zu tun. Vielmehr kommt der Name von Weiterbildungsanbietern aus den USA, die damit ihren General Management Seminaren einen Marketingboost verpassen wollten. Auch in Deutschland haben Weiterbildungsinstitute den Namen Mini MBA übernommen und bieten darunter Zertifikatskurse im Management an. Auch an einigen Hochschulen wird ein Mini MBA Studium angeboten. Hier belegen die Studenten einzelne Module, die zum Teil auch zum vollwertigen MBA Studium gehören, und erwerben ein Zertifikat, sowie Credit Points, die sich auf ein MBA Studium anrechnen lassen.

Anbieter finden

Hier finden Sie passende Anbieter für einen Mini MBA.

Für wen eignet sich der Mini MBA?

Eine Hand zeichnet Treppen mit Pfeil nach oben. Der Mini MBA richtet sich vor allem an Personen, die eine Führungsposition anstreben, oder sich grundlegende Managementkenntnisse aneignen wollen. Er empfiehlt sich vor allem, wenn Sie in wenig Zeit viel lernen wollen, oder wenn Sie die erforderlichen Voraussetzungen für ein MBA Studium, wie einen ersten akademischen Abschluss, nicht erfüllen. Auch Unternehmen schätzen den Mini MBA, um ihre Mitarbeiter in kurzer Zeit zu schulen.

Der akademische MBA macht sich vielleicht besser auf dem Papier, aber besonders wenn Sie unternehmensinterne Karriereziele verfolgen, kann der Mini MBA in Kombination mit viel Praxiserfahrung der schnellere Weg in die Managementebene sein. Zudem bringt der Mini MBA geringere Kosten als der MBA mit sich.

Voraussetzungen

Für einen Mini MBA muss man in jedem Fall nicht so viele Voraussetzungen erfüllen, wie für ein MBA Studium. Trotzdem unterscheiden sich die Anforderungen je nach Anbieter.

Die RWT Aachen fordert z. B. mindestens 3 Jahre Berufserfahrung mit Managementerfahrung sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Andere Anbieter geben zwar eine Zielgruppe an, stellen aber keine Zulassungsvoraussetzungen. Der Mini MBA steht also sehr vielen Interessenten offen. In jedem Fall sollten Sie aber einen großen Lernwillen und Durchhaltevermögen mitbringen, denn Sie werden zusätzliche Zeit neben dem Job in den Mini MBA investieren müssen.

Wie läuft der Mini MBA ab?

Da es sich beim Mini MBA nicht um einen einheitlichen Abschluss handelt, unterscheiden sich die verschiedenen Kurse deutlich in Dauer und Ablauf. Einen Mini MBA kann man schon innerhalb von etwa einem Monat machen, manche Kurse ziehen sich aber auch über ein ganzes Jahr.

Unterteilt sind die meisten Mini MBA Kurse in verschiedene Module, in denen jeweils ein Schwerpunktthema behandelt wird. Die Themen werden zum Teil komplett online, oder in einer Kombination aus Präsenzunterricht und eigenverantwortlichem Lernen mit Lernmaterial und Übungsaufgaben erarbeitet. Wird der Mini MBA an einer Hochschule angeboten, absolviert man dort Module, die auch Teil des Vollzeit MBAs sind. Wer sich später doch für den akademischen MBA entscheidet, kann sich diese Module anrechnen lassen.

Prüfungsleistungen gehören ebenfalls zu einigen Mini MBA Programmen. Bei manchen Anbietern schließen Sie die Module mit Hausarbeiten oder Klausuren ab, oder Sie müssen am Ende das Mini MBAs ein Projekt erarbeiten und vorstellen.

Was lernt man beim Mini MBA?

Kurs bei einem Mini MBADer Mini MBA vermittelt grundlegende Kenntnisse im Management. Dazu gehören etwa Personalmanagement, Unternehmensführung und Kommunikation, aber auch die Bereiche Finanzen, Controlling und Marketing werden behandelt.

Bei manchen Anbietern kann man auch zwischen mehreren Mini MBA Programmen mit verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten wählen. An der RWTH Aachen Business School gibt es z. B. einen Mini MBA in Digital Transformation, bei der MAB Swiss Executive School einen Mini MBA in Junior Management.

Typische Module sind:

  • Personalmanagement
  • Marketing
  • Unternehmensführung
  • Finanzmanagement
  • (Interne) Kommunikation

Was kostet ein Mini MBA?

Den Mini MBA kann man nicht nur wesentlich schneller absolvieren, als den MBA, man hat meist auch wesentlich geringere Kosten. Wo man für einen MBA schnell einen mittleren fünfstelligen Betrag investieren muss, bekommt man den Mini MBA schon für 4.000 – 10.000 Euro. Hinzu kommen teilweise noch Reise- und Hotelkosten, wenn Sie an einem Präsenzseminar teilnehmen.

Da es sich beim Mini MBA um eine Weiterbildung handelt, können Sie die Kosten von der Steuer absetzten.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de