Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Sponsored

MBA Ranking - Der große Überblick

Ein MBA Ranking liefert Anhaltspunkte auf dem Weg zum passenden MBA Studium. Allerdings sollten Sie bei der Wahl des Studiengangs anhand eines Rankings bestimmte Dinge beachten. Wir haben einen Überblick zum MBA Ranking erstellt und geben Tipps, wie Sie das persönlich beste Programm finden.

MBA Rankings – ein lukratives Geschäft

Es gibt tausende Suchanfragen rund um MBA Rankings. Und dutzende Anbieter, die mit sehr unterschiedlichen Methoden versuchen, die Hochschulen und Studiengänge verschiedener Länder miteinander zu vergleichen. Manche ziehen für eine Einordnung die Gehälter der Absolventen heran. Andere versuchen, anhand vermeintlich objektiver Kriterien wie „Wissenschaftliche Reputation“ oder „Reputation bei Arbeitgebern“ eine Rangliste aufzustellen.

Klar ist: Von der Erstellung dieser Vergleichslisten leben einige Unternehmen sehr gut. Und umgekehrt müssen Hochschulen möglichst weit oben in den Ranglisten auftauchen, damit sie international wahrgenommen werden und Studierende gewinnen können. Da ist also jede Menge Raum für Beeinflussungen und Täuschungen.

MBA Rankings im Überblick

Unser Ratschlag: Das Ranking sollte nicht ausschlaggebend sein

Verstehen Sie uns nicht falsch: Wer einen Top MBA machen will und dafür viel Geld bezahlt, sollte unbedingt vorher recherchieren, dass die Hochschule auch anerkannt sowie über die Grenzen des eigenen Landes hinaus bekannt ist und die Absolventen gute Karrierechancen haben. Sonst setzt man viel Geld in den Sand.

Es kann allerdings durchaus sehr passend sein, einen MBA an einer vermeintlich kleinen Fachhochschule zu machen, die in keinem einzigen Ranking auftaucht. Denn wenn dieser Studiengang genau zu Ihren Karrierewünschen passt und Ihr Arbeitgeber die Vorteile sieht, kann der akademische Abschluss auch weit führen.

Für wen sich ein MBA Ranking-Vergleich lohnt und für wen nicht

Der MBA ist für zwei Karrieretypen interessant: Für Karriereverstärker und Karrierewechsler. Letzteren ist eher zu einem spezialisierten MBA zu raten und diese sind typischerweise eher selten in den Rankings vertreten. Zudem liegen die Kosten meist etwas niedriger als bei den großen Management-MBAs. Schon ab 8.000 Euro kann man einen solchen Studiengang absolvieren.

Und kurz gefragt: Wollen Sie die ganz große Karriere, am besten bis auf den Vorstandssitz? Dann sollten Sie einen internationalen Top MBA studieren, der auch in den Rankings auftaucht. Aber Sie sollten dafür auch jede Menge Zeit und Geld einplanen, denn die in den Top-Rankings gelisteten MBAs kosten locker ab 30.000 Euro aufwärts. Zudem beinhalten diese Programme oft Auslandskurse von einer bis mehreren Wochen.

Zusammengefasst:

Ranking nicht so wichtig:
Sie möchten bei einem deutschen Unternehmen (klein, mittelständisch, groß, aber eher selten ein internationaler Konzern) Karriere machen, aber nicht unbedingt mit aller Macht bis in die Top-Positionen? Dann kann ein „normaler“ deutscher MBA die richtige Wahl sein. Je nach Karriereleiterstufe und Ehrgeiz bei einer bekannten Business School, oder aber auch ein spezialisierter MBA an einer kleineren Hochschule. Beides kann sehr förderlich sein für die Karriere in diesem Umfeld – wichtig ist vor allem, dass der MBA individuell zu Ihnen und Ihrem Beruf bzw. Berufsziel passt.

Ranking wichtig:
Wenn es vor allem darauf ankommt, bei welcher Hochschule Sie Ihren MBA-Titel erworben haben. Wer Vorstand in einem DAX-Konzern werden möchte, sollte keinen „kleinen 8.000-Euro-MBA“ absolviert haben.

Internationale MBA-Rankings im Überblick

Nachfolgend listen wir die zahlreichen internationalen MBA Rankings auf. Wir haben auch einen separaten Überblick über ein MBA Ranking für Deutschland und angrenzende Länder erstellt, da wir der Meinung sind, dass diese sehr US-geprägten Ranglisten für MBA-Interessenten in Deutschland wenig Aussagekraft haben.

Zum MBA Ranking für Deutschland

Financial Times: Global MBA Ranking 2023

Ein wichtiger Faktor des Global MBA Rankings ist das Gehalt bzw. der Gehaltszuwachs mit dem jeweiligen MBA-Abschluss. Das Gehalt als Kriterium fließt zu 32 Prozent in die Gesamtbewertung ein. Dabei wird das in US-Dollar umgerechnete Gehalt entsprechend der Kaufkraftparität (Purchasing Power Parity) an die lokale Kaufkraft angepasst. Weitere, weniger stark gewichtete Kriterien sind unter anderem Diversität und Nachhaltigkeit.

PlatzHochschule
1University of Pennsylvania: Wharton
2Harvard Business School
3Stanford Graduate School of Business
4Columbia Business School
5Insead
6London Business School
7University of Chicago: Booth
8MIT: Sloan
9 Iese Business School
10Northwestern University: Kellogg

(Quelle: Global MBA Ranking 2023)

Financial Times: European Business School Ranking 2022

Anhand der Global MBA Rangliste lässt sich auch ein europäisches Ranking ableiten. Hier sind dann auch Hochschulen vertreten, die global nicht top abgeschnitten haben.

PlatzHochschule
1HEC Paris
2London Business School
3ESCP Business School
4SDA Bocconi School of Management
5University of St. Gallen
6Iese Business School
7Edhec Business School
8ESMT Berlin
9Essec Business School
10IE Business School

(Quelle: European Business School Rankings 2022)

Bloomberg: Best B-Schools Ranking 2023-24

Bloomberg hat für das Ranking MBA Studenten, Alumni und Recruiter befragt. Auf dieser Basis werden Rankings der Top Business Schools für die USA, Canada, Europa und Asien erstellt. Die Rankings basieren auf den Antworten der Befragten sowie Arbeitsvermittlungs- und Gehaltsdaten der Schulen.

Auszug: Ranking der europäischen Business Schools

PlatzHochschule
1SDA Bocconi
2Iese Business School
3IMD
4Insead
5London Business School
6IE
7Mannheim
8St. Gallen
9Cambridge
10Oxford

Auszug: Ranking der US-Business Schools

PlatzHochschule
1Stanford
2Chicago (Booth)
3Dartmouth (Tuck)
4Virginia (Darden)
5Columbia
6Harvard
7Northwestern Univerity: Kellogg
8University of Pennsylvania: Wharton
9University of Michigan: Ross
10MIT: Sloan

(Quelle: Best B-Schools 2023/24)

University of Dallas: The UTD Top 100 Business School Research Rankings 2023

Die Uni Dallas gibt ein interessantes Ranking heraus: Die Anzahl der veröffentlichten Forschungsbeiträge in wissenschaftlichen Publikationen. So soll der akademische Wert der Business Schools bewertet werden.

PlatzHochschule
1University of Pennsylvania (The Wharton School)
2University of Texas at Dallas (Naveen Jindal School of Management)
3Columbia University (Columbia Business School)
4Harvard University (Harvard Business School)
5University of Southern California (Marshall School of Business (incl. Leventhal))
6University of Chicago (Booth Business School)
7New York University (NYU) (Leonard N Stern School of Business)
8Massachusetts Institute of Technology (MIT) (Sloan School of Management)
9Indiana University at Bloomington (Kelley School of Business)
10Stanford University (Graduate School of Business)

(Quelle: 2023 UTD Top 100 Business School Research Rankings)

War dieser Text hilfreich für Sie?

3,70/5 (Abstimmungen: 20)