Erfahrungsberichte: MBA Gesundheitsmanagement

Der Managementbereich hat im Gesundheitswesen eine nicht zu unterschätzende Rolle eingenommen. Dementsprechend groß ist der Bedarf an gut ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeitern im Gesundheitsmanagement. Unsere Erfahrungsberichte geben Ihnen Aufschluss über verschiedene MBA Studiengänge mit verschiedenen Themenverteilung und Hochschulen.

Insgesamt haben wir sogar über 150 Erfahrungsberichte gesammelt. Dazu haben wir MBA Absolventen zufällig bei Xing ausgewählt und kontaktiert. Das Ergebnis ist eine einzigartige, umfangreiche und authentische Sammlung an Erfahrungsberichten zum MBA Studium.

Erfahrungsbericht

Beate R. Geschäftsführerin eines Personaldienstleisters im Gesundheitswesen

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Der EMBA in Health Care Management an der EBS bot mir genau die Inhalte, die für meine Branche und Position benötige.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Meine Erwartungen wurden in allen Punkten übertroffen! Ich kann täglich auf fundiertes Wissen zurückgreifen; die Kontakte, die dadurch entstanden sind, sind Gold wert und es hat sich jeder Cent für dieses Studium gelohnt! (Auch, wenn es zwei wirklich harte Jahre waren.)

Erfahrungsbericht

Lieseltraud L. Betriebliche Gesundheitsmanagerin bei einer Stiftung

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ich habe mich für ein MBA Studium entschieden, weil es mir geholfen hat, Theorie und Praxis zu verbinden. Mein Projekt-Kompetenz-Studium hat die Weiterentwicklung eines Verfahrens unterstützt - das war ein sehr gutes Gefühl - quasi die Ernte der Saat zu sehen. Ich hatte unglaublich tolle Professoren und Dozenten und eine sehr gute Studienorganisation.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Ich bin mir sicher, dass der MBA mir bessere Möglichkeiten des beruflichen Aufstiegs gegeben hätte, wenn ich privat nicht ortsgebunden wäre. Aber ich bin überhaupt nicht unzufrieden. Durch den MBA habe ich mich an eine Promotion gewagt, die ich inzwischen abschließen konnte.

Erfahrungsbericht

Martina Gesundheitsmanagerin bei einem Arzneimittelhersteller

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ich habe mich für ein MBA-Studium entschieden, um mich im Gesundheitswesen weiter zu qualifizieren und die betriebswirtschaftliche Qualifikation nachzuholen, die mir im Erststudium fehlte, die jedoch in den meisten Stellengesuchen, die mich interessiert hätte, gefordert wurden.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Der MBA hat sich für mich gelohnt, da er wie geplant einen Stellenwechsel eingeläutet hat. Mit der neuen Qualifikation war ich gut vorbereitet und auf dem Arbeitsmarkt interessant. Die beiden Jobs, die dann kamen, hätte ich ohne den MBA auch nicht übernehmen können. Heute bin ich sehr zufrieden mit dem Branchenwechsel und möchte vor allem die Kontakte, die mir der MBA beschert hat, nicht missen.

Erfahrungsbericht

Bernd Wirtschaftsjurist bei einem Verband

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Mir war schon nach Abschluss meines ersten Studiums klar, dass ich mich im Laufe meines Berufslebens stetig weiterbilden werden möchte... Frei nach dem Motto: Stillstand ist Rückschritt. Ich wollte mich grundsätzlich breiter aufstellen. Nachdem für mich nach einiger Zeit im Berufsleben feststand, dass ich in der Branche (Gesundheitswesen) bleiben möchte, fing ich an, mich nach adäquaten, berufsbegleitenden Studiengängen und Weiterbildungsmöglichkeiten umzusehen. Dabei galt es für mich, folgende Punkte "unter einen Hut zu bekommen": Es war klar, dass ich eine Weiterbildung rein privat und ohne Unterstützung des Arbeitgebers finanzierten würde; des Weiteren sollte dies berufsbegleitend erfolgen; und es musste mich fachlich in meinem Tätigkeitsfeld weiterbringen. Daher kamen nicht viele Programme in Frage. Das es letztendlich bis zum Abschluss des MBAs kam, war auch von Zufällen geprägt. Eigtl. hatte ich geplant, nur den halben Studiengang (--> Grundstudium) mit einem Zertifikatsabschluss zu absolvieren. Danach kam die Uni auf mich zu und bot mir die Möglichkeit eines Teil-Stipendiums an. Nur deshalb konnte ich überhaupt weitermachen...

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Der MBA hat mich sowohl fachlich als auch menschlich weitergebracht. Zum einen lernte ich in "meinem" MBA-Programm viele interessante Menschen aus anderen Bereichen des Gesundheitswesens kennen... Allein schon dadurch erweitert sich der Horizont. Dann kommen weitere fachliche und Führungs-Kompetenzen hinzu... Nicht zuletzt lernt man auch viel über sich selbst - was man kann und viel wichtiger noch: was man nicht kann! Für meine berufliche Tätigkeit bei meinem damaligen Arbeitgeber hatte dies keine Auswirkungen. Ich habe jedoch zum 1.8.2015 eine neue Tätigkeit angefangen, bei der mir dieser MBA fachlich und erfahrungsmäßig sehr nützt. Auch steige ich durch diesen Jobwechsel hinsichtlich der Karriere- und Gehaltsleiter in beiden Punkten deutlich an - wobei ich nicht sagen kann, ob ich diese Stelle nicht auch ohne den MBA und nur auf Grundlage meiner bisherigen Berufserfahrung gekriegt hätte. Einen größeren Zuspruch in Form von an mich herangetragene Job-Offerten kann ich für mich nicht bestätigen. Ich weiß aber, dass dies bei meinen Studienkollegen des MBAs teilweise durchaus der Fall war/ist und der MBA - gerade für Ärzte im Krankenhaus - die Türen für eine Karriere in Führungspositionen geöffnet hat. Aber bei Ärzten ticken die Uhren da auch anders... da zählen Abschlüsse teilweise mehr als die tatsächlichen Inhalte.

Erfahrungsbericht

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ich habe eine Ausbildung zum Restaurantfachmann abgeschlossen und ca. 8 Jahre ein Actionsportprojekt in Osttirol aufgebaut. Bei diesem Projekt ging es um Infrastrukturentwicklung mit der Kernaktivität und Reisemotivation Snowboarden. Es entstanden ein Showpark, eine Partyhütte, Merchandise Artikel, Internationale Shootings und Events aber auch Social Media in seiner Entstehungsphase. Nach diesem Projekt, welches ich bewusst beendet habe, bin ich in eine Aufräum- und Bewerbungsphase gekommen und habe schnell gemerkt, dass jeder mein Know-How und meine Erfahrungen gerne hätte, diese aber nicht bis in die GF Ebene verargumentieren konnte... Der hat ja kein Studium. Resultierend aus der Erfahrung habe ich nach relevanten Studiengängen gesucht und dabei den MBA Gesundheitstourismus und Eventmanagement gefunden. Ich habe somit die Chance erhalten meine eigene Logik zu verstehen und diese aus Managementsicht zu verargumentieren. 

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Ich konnte schon während des Studiums ein Projekt für das Salzburger Land annehmen und habe dieses gelernte Wissen parallel eingesetzt und gerelaunched. Wie schon am Ende von Punkt 1 erklärt - Das Studium hat sich für mich in den Fragen Kompetenz und Argumentation logischer aber politischer Schlussfolgerungen und strategischen Maßnahmen viel weiter gebracht und kann dieses gerade erfahrenen und praxisnahen Menschen hoch empfehlen.

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Ein Management Studium ist immer zu empfehlen und lehrt Techniken praxisbezogen. Ich denke das die Anwendungsbereiche nur mit Inhalt gefüllt werden müssen - Spezialisierte Studiengänge sind bei fokussierten Menschen zu empfehlen. Allgemeine Studiengänge für Menschen in der Bindungsphase oder Weitsicht.

Erfahrungsbericht

Jens Chirurg und Ärztlicher Leiter einer Klinik

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Als Chirurg an einer großen deutschen Universitätsklinik wollte ich mich auf eine Leitungsfunktion vorbereiten und über den Tellerrand hinausblicken, um das Gesundheitssystem als Ganzes besser verstehen zu können.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Das MBA Studium hat sich für mich gelohnt, weil ich mein ohnehin großes wirtschaftliches Interesse in dieser Klinik nicht ausleben konnte und mir klar wurde, daß hierzu eine neue berufliche Herausforderung notwendig war.

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Ich empfehle den MBA allen Ärzten, die nicht hinnehmen wollen, daß sie zunehmend von Ökonomen im Klinikmanagement fremdbestimmt werden. Die Klinikleitung gehört in ärztliche Hand, weil nur der Arzt ein tiefes Verständnis für die Abläufe dort aufbringen kann und mit Hilfe angeeigneter Managementtools steuernd eingreifen kann.

Erfahrungsbericht

Dr. Markus Heibel Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Sauerlandklinik Hachen

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Als ich im Oktober 2001 meine Stelle als Chefarzt und Ärztlicher Direktor angetreten habe, wurde mir rasch klar, dass ich Defizite in den Bereichen Betriebswirtschaft, Personalführung und -management, Projektmanagement, Medizinrecht, strategische Planung und Controlling etc. habe. Deshalb habe ich 2004 das MBA-Studium Health Care Management in Berlin aufgenommen.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Ich konnte im MBA enorm viel dazu lernen und mich in meiner Tätigkeit professionalisieren. Ferner profitiere ich sehr von den Kontakten, die ich bei meinem MBA Studium geknüpft habe! Unverzichtbar!

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Jeder Mediziner, der an einer Klinik oder Universität eine leitende Position einnehmen möchte, aber auch Ärzte, die eine Praxis übernehmen möchten, können hilfreiche Tools erwerben.

Erfahrungsbericht

Christian Assistenzarzt an einer Klinik

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

um meine beruflichen Chancen, insbesondere auf eine leitende Position, zu verbessern und die Möglichkeit zu haben, in die Unternehmensleitung aufzusteigen.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Gelohnt: hohes Ansehen in der Geschäftsführung/Verwaltung. Er hat sich nicht gelohnt, da die Studiumskosten noch keinen Payout erfuhren.

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Empfehlen an Mediziner mit Führungs-/Verwaltungsambitionen oder Niederlassung.

Erfahrungsbericht

Ralf Facharzt und Geschäftsführer eines Ärztenetzwerks

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Mein MBA Studium absolvierte ich in der Fachrichtung Gesundheitsmanagement. Sowohl in meiner Tätigkeit als niedergelassener Arzt, als auch in der des Geschäftsführers einer Managementgesellschaft zur Betreuung von Selektivverträgen im Bereich der ambulanten Chirurgie, habe ich permanent Kontakt zu Thematiken des Gesundheitsmanagements. Die Thematiken der einzelnen Module reflektierten die täglichen Arbeitsabläufe und auch die Fragen die sich aus diesen Abläufen ergeben. Module wie Personalwirtschaft, Unternehmenssteuerung, Gesundheitsökonomie, Sozialrecht, Arbeitsrecht und Arztrecht erweitern das anwendbare Wissen.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Das Studium hat sich für mich gelohnt, auf Grund des deutlichen Wissenszuwachses betreffend der, bei mir bis dahin fehlenden, betriebswirtschaftlichen Ausbildung. Es fällt mir leichter, mich in Vertragsverhandlungen oder in betriebswirtschaftlichen Diskussionen zur Gesundheitsökonomie bzw. im Berufsverband zu orientieren und sicher zu argumentieren. Finanzielle Interessen hatte ich von Anfang an nicht im Fokus. Ansonsten bringt jeder positive Geschäftsabschluss materielle und ideelle Boni. Für junge Absolventen öffnet der zusätzliche MBA jedoch sicherlich so manche Tür beim "Personaler".

Erfahrungsbericht

Dr. Dr. Philipp Plugmann Zahnarzt mit eigener Praxis

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

die Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen haben sich sehr verändert.

Als niedergelassener Mediziner/Zahnmediziner sind Sie im Wettbewerb mit gesetzlichen und privaten Krankenkassen, zusätzlich mit der Kollegenschaft. Die GKP/PKV ist quasi ein Wettbewerber ohne Finanzlimit, der die Patientenströme zu beeinflussen versucht.

Die Finanzierungskosten von 400-500.000 Euro, die daraus folgenden Zinsen für die nächsten 12-15 Jahre, die laufenden Monatskosten von mehreren zehntausend Euro, erfordern Managementkompetenz um der Personal-, Finanz- und Strategieverantwortung gerecht werden zu können. Auch im Krankenhaus tätige Mediziner/Zahnmediziner kommen in diese Funktionen und müssen, auch wenn sie nur angestellt sind (abhängig Beschäftigte), diese Kompetenzen erlernen.

Das strukturierte MBA-Studium ermöglicht, umfangreiches Wissen zu erlernen, welches diese Kompetenzen abdeckt und man lernt Kollegen kennen. Die Gespräche mit Dozenten und Kollegen haben auch einen Lerneffekt.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Ja, es hat sich gelohnt. Man erkennt, dass eine gesundheitsökonomische Kompetenz bereits vor der Investitionsphase sinnvoll gewesen wäre. Man hätte viele Investitionen anders getätigt. Auch die Kalkulation von Entgelten seitens der GKV und PKV bekommt eine neue Perspektive, wenn man in der Lage ist, den Deckungsbeitrag richtig zu berechnen. Es wird einem schnell klar, dass viele Leistungen nicht kostendeckend sind und der Gesetzgeber teilweise Fehlkalkulationen und unrealistische Zeit- und Personalzuordnungen annimmt.

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Ich kann, trotz der hohen Kosten, jedem Mediziner, ob angestellt oder selbstständig, ein MBA sehr empfehlen. Es fördert auch die Persönlichkeitsbildung und dokumentiert auch die Belastungsfähigkeit nach außen, denn das MBA-Studium findet meistens berufsbegleitend statt.

Erfahrungsbericht

Matthias Arzt mit eigener Praxis

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Als Zusatz und weitere fundiertere Basis für eine Vorbereitung als geschäftsführender Gesellschafter einer größeren Gemeinschaftspraxis bzw. bessere betriebswirtschaftliche Basis für weitere Selbständigkeit.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

die betriebswirtschaftliche und gesundheitsökonomische Basis erhöht wurde

interessante Kontakte deutschlandweit entstanden sind

die zusätzliche auch durch Titel sichtbare Qualifikation als Türöffner wirkt

Erfahrungsbericht

Dr. med. Thomas S. Leiter des Medizincontrollings einer Klinik

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Mein Ziel war es mich in der Gesundheitsökonomie weiter zu entwickeln, da ich aus der aktiven Patientenversorgung in das Management wechseln wollte. Mein Master war ganz auf die Zielgruppe Ärzte zugeschnitten, daher waren auch über 90% der Absolventen meines Jahrganges Ärzte. Die Blockkurse fanden jedoch an einer betriebswirtschaftlich ausgerichteten Fakultät statt und auch die Managementvorlesungen gaben uns einen guten Einblick in weitere Bereiche der Wirtschaft. 

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Mir hat der Austausch mit den anderen Berufsgruppen sehr gut getan und ich habe in dieser Zeit auch mein Netzwerk deutlich erweitern können. Heute habe ich beruflich mit vielen unterschiedlichen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zu tun.

Erfahrungsbericht

Dr. med. Christian B. Radiologe und Leiter des Versorgungsmanagement bei einer Krankenkasse

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ich habe mich für ein MBA Studium entschieden, da ich nach einigen Jahren Berufserfahrung als Arzt den fachlichen Horizont um den Aspekt der Ökonomie und Wirtschaft erweitern wollte, insbesondere im Zusammenhang mit dem Gesundheitssystem. Der MBA bietet aufgrund der erforderlichen Internationalisierung die Chance, jenseits der nationalen Grenzen ein Thema zu vertiefen und von Erfahrungen anderer Länder zu lernen.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Der MBA hat sich für mich persönlich gelohnt, da ich durch das generalistisch angelegte Studium ein sehr breites Spektrum an Wissen gewonnen habe, das von Personalmanagement über Geschäftsberichtanalyse, Börsengang und vielen weiteren Themen bis hin zu internationalen Gesundheitssystemen reicht. In der Folge habe ich den beruflichen Schwerpunkt verändert und arbeite heute an der Schnittstelle zwischen Medizin und Ökonomie. In der Bezahlung und Karriere hat sich der MBA indirekt positiv ausgewirkt, da ich durch die vielen beruflichen Situationen Strategien und Lösungen aus dem Gelernten ableiten konnte, die sich positiv in der Berufskarriere und bei den beruflichen Erfolgen ausgewirkt haben: damit letztlich auch in der Vergütung.

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de