Schließen

MBA Immobilien in Berlin: Hochschulen & Studiengänge

MBA Immobilien in Berlin - Dein Studienführer

Du willst deinen Immobilien MBA in Berlin absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Berlin, an denen du den Immobilien MBA absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Immobilien MBA in Berlin findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

MBA

Eine besondere Form des postgradualen Studiums ist der Master of Business Administration (MBA). Er richtet sich meist nicht etwa an Betriebswirte, sondern in erster Linie an Absolventen anderer Fächer. Auf dem Lehrplan stehen wesentliche Managementfunktionen, wie Rechnungswesen, Marketing, Vertrieb oder Personalmanagement. Juristen, Ingenieure, Mediziner, Natur- oder Geisteswissenschaftler können sich durch ein MBA-Studium fundierte betriebswissenschaftliche Kenntnisse aneignen und so für Managementpositionen oder hohe Ämter im öffentlichen Dienst qualifizieren. Neben solchen generalistisch MBA-Programmen gibt es allerdings auch Studiengänge, die speziell auf Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge ausgelegt sind und nur bestimmte Managementfunktionen vertiefend behandeln.

Zulassungsvoraussetzung für MBA-Studiengänge sind in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mehrjährige Berufserfahrung. Da die Zulassung nicht einheitlich geregelt ist, lassen manche Hochschulen auch Bewerber mit einschlägiger Berufserfahrung im Management ohne Studienabschluss zu. Der Auswahlprozess ist meist umfangreich: Bewerber müssen Motivationsschreiben einreichen, in Aufnahmegesprächen überzeugen und Eignungsprüfungen ablegen. Die Regelstudienzeit für ein MBA-Studium beträgt ein bis zwei Jahre, in denen 60 bis 120 Leistungspunkte erbracht werden müssen. Weit verbreitet sind berufsbegleitende Studienmodelle. Als Fern- oder Teilzeitstudium mit Präsenzphasen kann der Master of Business Administration auch bis zu drei Jahre dauern.


Immobilien

Sie möchten sich für die (weitere) Karriere in der Immobilienbranche bzw. im Zusammenhang mit Immobilien vorbereiten? Der Weg dorthin führt entweder direkt über den Immobilen-/Real Estate - Sektor, oder auch über passende alternative Studienoptionen.

Für wen eignet sich ein MBA mit Schwerpunkt Immobilien?

Die Immobilienbranche ist ein großes Beschäftigungsfeld mit diversen Karrieremöglichkeiten. Wer sich nach einem ersten Studienabschluss weiterqualifizieren und vor allem Fachwissen der betriebswirtschaftlichen Aspekte der Immobilienwirtschaft aufbauen will, ist mit einem MBA gut beraten. Ob Sie sich für einen Real Estate MBA oder einen nicht ganz so spezialisierten MBA, wie z.B. General Management, entscheiden, liegt an Ihren Karrierewünschen.

MBA Immobilien: Studienverlauf und Dauer

Die MBA-Studiengänge für die Immobilienwirtschaft dauern in der Regel drei bis vier Semester. Bei einem dreisemestrigen Studium fällt der Unterricht meist nur in den ersten beiden Semestern an, das dritte Semester ist freigehalten für die Abschlussarbeit. Bei einem viersemestrigen MBA ist entsprechend ein Semester mehr Vorlesungen vorgesehen.


Weitere Informationen zum Immobilien Studium
MBA Immobilien in Berlin

MBA Immobilien in Berlin

Berlin

Das Faszinierende an Berlin sind seine vielen Gesichter. Für die einen ist die bunte Stadt eine Spur zu hektisch, andere schätzen die Wandlungsfähigkeit von Deutschlands Hauptstadt. Jeder Stadtteil hat ein anderes Gesicht und seinen eigenen Charakter. Die mehr als 2500 öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen machen Berlin zu einer grünen Stadt. Zur historischen Innenstadt gehören das Brandenburger Tor und der alte Boulevard Unter den Linden. Großereignissen in der pulsierenden Stadt sind der Karneval der Kulturen oder der Christopher-Street-Day. Einer der sportlichen Höhepunkte ist jedes Jahr der Berlin Marathon. Die Stadt ist eine Drehscheibe des Spitzensports, die Sportclubs sind europaweit bekannt und am Olympiastützpunkt trainieren Athleten in über 30 Sportarten.

Studieren in Berlin

39 Hochschulen machen Berlin zu einem führenden Standort für Forschung und Wissenschaft. Die größte medizinische Fakultät in Europa ist das Klinikum „Charité – Universitätsmedizin Berlin“. Es wird von der Humboldt-Universität Berlin und der Freien Universität Berlin getragen. Weitere Universitäten sind die Technische Uni (TU) und die Universität der Künste (UdK). Insgesamt haben sich rund 160.000 Studenten an den Hochschulen der Stadt eingeschrieben. Von Wirtschaft über Verwaltung und Technik bis zu Sozial- und Geisteswissenschaften reicht das Spektrum der sieben Fachhochschulen. Die drei Kunsthochschulen bieten den rund 1500 Studenten fast jeden künstlerischen Studiengang an.

Alle Hochschulen in Berlin

Pro

  • In Berlin ist alles ein bisschen größer und so profitierst du auch bei der Auswahl deiner Hochschule von einem schier unendlichen Angebot an Studienmöglichkeiten
  • Ob Partys, Kulturveranstaltungen, Festivals oder Live-Events – irgendwo ist in der Millionenstadt immer etwas los
  • Do you speak Berlinerisch? Mit Tourist/innen, Student/innen und Expats aus der ganzen Welt kannst du dir ein internationales Netzwerk aufbauen
  • Döner essen in Kreuzberg, Flohmarktbesuche in Friedrichshain und Berliner Luft trinken in Neukölln – jeder Kiez ist ein kleiner Mikrokosmos für sich

Contra

  • Die Wohnungsjagd stellt sich als die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen heraus – und durchschnittlich bezahlst du 16,24 Euro pro Quadratmeter
  • Berlin ist laut, Berlin ist rau und Berlin schläft nie – wenn du also eher leise, zart besaitet und schlafbedürftig bist, dann kann dich die Hauptstadt schon mal überfordern
  • Nach Berlin kommt man. Und geht oft auch wieder – die hohe Fluktuation und Einwohnerzahl machen es nicht immer leicht, neue Kontakte zu knüpfen