Schließen

MBA Produktionsmanagement in Bayern: Hochschulen & Studiengänge

MBA Produktionsmanagement in Bayern - Dein Studienführer

Du willst deinen Produktionsmanagement MBA in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Bayern, an denen du den Produktionsmanagement MBA absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Produktionsmanagement MBA in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

MBA

Eine besondere Form des postgradualen Studiums ist der Master of Business Administration (MBA). Er richtet sich meist nicht etwa an Betriebswirte, sondern in erster Linie an Absolventen anderer Fächer. Auf dem Lehrplan stehen wesentliche Managementfunktionen, wie Rechnungswesen, Marketing, Vertrieb oder Personalmanagement. Juristen, Ingenieure, Mediziner, Natur- oder Geisteswissenschaftler können sich durch ein MBA-Studium fundierte betriebswissenschaftliche Kenntnisse aneignen und so für Managementpositionen oder hohe Ämter im öffentlichen Dienst qualifizieren. Neben solchen generalistisch MBA-Programmen gibt es allerdings auch Studiengänge, die speziell auf Absolventen betriebswirtschaftlicher Studiengänge ausgelegt sind und nur bestimmte Managementfunktionen vertiefend behandeln.

Zulassungsvoraussetzung für MBA-Studiengänge sind in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mehrjährige Berufserfahrung. Da die Zulassung nicht einheitlich geregelt ist, lassen manche Hochschulen auch Bewerber mit einschlägiger Berufserfahrung im Management ohne Studienabschluss zu. Der Auswahlprozess ist meist umfangreich: Bewerber müssen Motivationsschreiben einreichen, in Aufnahmegesprächen überzeugen und Eignungsprüfungen ablegen. Die Regelstudienzeit für ein MBA-Studium beträgt ein bis zwei Jahre, in denen 60 bis 120 Leistungspunkte erbracht werden müssen. Weit verbreitet sind berufsbegleitende Studienmodelle. Als Fern- oder Teilzeitstudium mit Präsenzphasen kann der Master of Business Administration auch bis zu drei Jahre dauern.


Produktionsmanagement

Produktion ist ein wichtiger Teil unseres tagtäglichen Lebens; ohne sie würde es all die Konsumgüter, die einen großen Teil unseres Alltags ausmachen, nicht geben. Hinter den meisten Produkten steckt allerdings viel mehr, als man ihnen auf den ersten Blick ansieht: Sie sind das Resultat sorgfältiger Planung, die zahlreiche ökonomische, technische und organisatorische Aspekte und Überlegungen beinhaltet.

An dieser Stelle kommt der Produktionsmanager ins Spiel: Sein technisches und ökonomisches Fachwissen ermöglicht ihm einen ganzheitlichen Blick auf Produktionsabläufe und -prozesse und versetzt ihn so in die Position, für deren fortlaufende Optimierung zu sorgen. Ein MBA-Studium Produktionsmanagement vermittelt nicht nur das notwendige Fachwissen, sondern auch alle relevanten Fähigkeiten, die Produktionsmanager für das erfolgreiche Ausüben einer Führungsposition benötigen.

Der MBA Produktionsmanagement richtet sich vor an allem Fach- und Führungskräfte (oder solche, die es werden möchten) aus Produktionsunternehmen. Da er neben den thematisch spezialisierten Inhalten der Produktionswirtschaft in erster Linie auch wichtige betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Management-Know-how vermittelt, eignet er sich sowohl für Fachkräfte aus dem Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften als auch für Absolventen aus betriebswirtschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Studiengängen.

Je nach Studiengang und Hochschule werden die Bereiche BWL/Management und Produktionsmanagement entweder separat und aufeinander aufbauend oder parallel zueinander gelehrt. Unabhängig vom Studienaufbau beinhaltet das Curriculum Module wie Controlling, Management, Produktionsorganisation, Führung und Organisation, Produktionstechnologie, Projektmanagement, Produktionslogistik, Human Resource Management, Accounting oder Produktentwicklungsstrategien.


Weitere Informationen zum Produktionsmanagement Studium
MBA Produktionsmanagement in Bayern?

MBA Produktionsmanagement in Bayern?

Bayern

Mit etwa 12,7 Millionen Einwohnern ist der Freistaat Bayern das zweitgrößte Bundesland Deutschlands. Die Bayern verteilen sich vom Alpenvorland über den Bodensee bis auf die größten Städte des Landes - München, Nürnberg und Augsburg. Bayern hat alles, was man als Kulturstaat benötigt: Jährlich zieht es Millionen Besucher zum Schloss Neuschwanstein oder dem Oktoberfest. Der Erfolg des Bundeslandes fußt auch auf der starken Wirtschaft in den Bereichen Automobilproduktion, dem IT-Sektor und der Rüstungsindustrie. In Bayern kann man aus neun staatlichen Universitäten in München, Würzburg, Erlangen, Regensburg, Augsburg, Bamberg, Bayreuth und Passau sowie der Universität der Bundeswehr München wählen. Insgesamt bieten 18 bayerische staatliche Fachhochschulen Studiengänge an, die vor allem eine praxisnahe Ausbildung in den Angewandten Wissenschaften anbieten.

MBA studieren in Bayern

Bayern hat im Bereich MBA einiges zu bieten. Neben dem klassischen Business Administration Programm kannst du auch MBA Programme mit einem speziellen Schwerpunkt in Bayern studieren. Hierzu zählen zum Beispiel die Studiengänge Engineering Management, Health Care Management, Global Business oder International Business. Bayern ist als Standpunkt für ein MBA vor allem wegen der vielen Möglichkeiten sein Studium durch praktische Erfahrung zu ergänzen attraktiv. Ob als duales Studium, berufsbegleitendes Präsenzstudium oder einfach durch Praktika und Nebenjobs - in Bayern stehen dir viele Perspektiven offen. Natürlich sind hier die Automobilindustrie und der IT-Sektor spannende Bereiche, die man während des Studiums erkunden kann. 

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch