International Management in Nordrhein-Westfalen studieren?

Studienform

Vollzeit

Studiengang

International Management

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Vollzeit

Das Vollzeitstudium ist für Bachelor und Masterstudiengänge die häufigste Studienform. Hier ist man hauptberuflich „Student“: Tagsüber besucht man Vorlesungen und Seminare an der Hochschule. Da ein MBA-Studium sich explizit an Berufstätige richtet, ist das Vollzeitstudium hier allerdings weniger verbreitet als bei Bachelor- und Masterstudiengängen.

Als Vollzeit-Student beschäftigt man sich intensiv mit dem Lernstoff und kann sich voll und ganz auf das Studium konzentrieren. Außerdem hat man täglich Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten, was den Wissensaustausch ebenso wie das Networking erleichtert. Der Nachteil: Eine berufliche Tätigkeit ist in der Regel nur in Form eines Nebenjobs möglich. Die Regelstudienzeit für einen Master bzw. MBA beträgt in Vollzeit üblicherweise zwei bis vier Semester und für einen Bachelor sechs Semester. 

Weiterlesen...

International Management

Die Globalisierung macht die heutige Arbeitswelt zunehmend internationaler. Unternehmen agieren schon lange nicht nur innerhalb der eigenen Landesgrenzen, sondern weit darüber hinaus. Dementsprechend werden Führungskräfte benötigt, die sich mit sämtlichen Herausforderungen und Problemen von grenzüberschreitender Unternehmenstätigkeit auskennen – ein MBA International Management könnte dafür die passende Qualifikation sein.

International Management ist – vereinfacht zusammengefasst – die Führung von internationalen Unternehmen. Das bedeutet in erster Linie, dass ein International Manager für alle Aktivitäten eines Unternehmens zuständig ist, die sich außerhalb seines Heimatlandes abspielen. In seinen Verantwortungsbereich fallen so beispielsweise Niederlassungen und Mitarbeiter im Ausland, aber auch die Kooperation mit anderen ausländischen Unternehmen.

Manager, die im internationalen Bereich tätig sind, müssen daher mehr als nur Business-Expertise mitbringen; sie müssen sich mit ausländischen Märkten auskennen, mit rechtlichen Regelungen und Einschränkungen vertraut sein sowie um fremde Sitten und Gebräuche wissen und sich entsprechend anpassen. Aneignen kann man sich das notwendige Know-how und Fachwissen z.B. in einem entsprechend spezialisierten MBA-Studiengang des Internationalen Managements. Um die Studierenden umfassend auf ihre Aufgabe vorzubereiten, sind die entsprechenden MBA-Studiengänge des Internationalen Managements sehr breit aufgestellt. Inhaltlich beschäftigen sie sich in erster Linie mit Elementen der BWL, der VWL, des Marketings, des Wirtschaftsrechts, den International Economics und der Unternehmensführung. Auf dem Stundenplan finden sich dementsprechend Module wie beispielsweise International Business, Business Process Management, International Business Communication, Business Law, International Value Chains, Financial Resources, Interkulturelles Management und Marketing Management. Je nach Studiengang besteht außerdem die Möglichkeit, bestimmte Schwerpunkte zu setzen und sich so auf einen bestimmten Teilbereich zu fokussieren.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Nordrhein-Westfalen

Zu den vielfältigsten Bundesländer Deutschlands gehört ganz sicher Nordrhein-Westfalen im Westen des Landes. Während Düsseldorf die Landeshauptstadt ist, gehört die größte Stadt des Bundeslandes zu den beliebtesten Städten Deutschlands: Jährlich zieht es mehr als sechs Millionen Besucher nach Köln, um den Kölner Dom zu besichtigen, zum Kölner Karneval wird die Innenstadt zur Partymeile. Rund 17,6 Millionen Menschen leben in Nordrhein-Westfalen, womit es das bevölkerungsreichste deutsche Bundesland ist. Aufgrund seiner kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung ist vor allem das Ruhrgebiet eine beliebte Region, die Nordrhein-Westfalen auch den Ruf als „Land von Kohle und Stahl“ einbrachte. Wo früher unter Tage gearbeitet wurde, findet heute ein grundlegender Strukturwandel statt. Noch heute ist Nordrhein-Westfalen eines der wichtigsten wirtschaftlichen Zentren Deutschlands und erbringt im Ländervergleich die höchste Wirtschaftsleistung. Kulturell bietet das Bundesland vor allem Kunstfans etwas. So ist mit der Art Cologne die größte deutsche Kunstmesse und die zugleich die älteste der Welt ansässig. In Düsseldorf und Köln finden sich zudem wichtige Kunstsammlungen und eine lebendige Kunstszene. Mit Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 oder auch dem 1. FC Köln ist Nordrhein-Westfalen auch für Fußball-Fans interessant.

Studieren in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen gibt es 26 öffentliche Hochschulen sowie 22 staatlich anerkannte private Hochschulen sowie sieben staatliche Kunst- und Musikhochschulen. Die größten Universitäten des Landes befinden sich in Bochum, Duisburg-Essen, Hagen, Köln und Münster. Sie sind zugleich unter den zehn größten Universitäten Deutschlands zu finden. Auf eine längere Geschichte können die Westfälische Wilhelms-Universität in Münster, die Universität zu Köln sowie die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn zurückblicken. Eine herausragende Stellung hat die Kunstakademie Düsseldorf, die Größen wie Joseph Beuys, Jörg Immendorff oder auch Markus Lüpertz hervorbrachte.

Alle Hochschulen in Nordrhein-Westfalen

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de