FAQ: Duales Studium & MBA - möglich?

"Ich habe ein Duales Studium in Betriebswirtschaft absolviert und bin seit dem Studienabschluss vor zwei Jahren auch im Unternehmen tätig. Ich habe aber durch das duale Studium ja eigentlich mehr als zwei Jahre Berufserfahrung. Wird das bei der Bewerbung für einen MBA angerechnet? Und welche Voraussetzungen gibt es für einen MBA nach dualem Studium?"

Kurzantwort: Die Arbeitszeit während eines dualen Studiums wird meist maximal zur Hälfte gewertet. Zudem kann es sein, dass man fehlende ECTS-Punkte oder Studieninhalte vor der Aufnahme des MBA Studiums nachholen muss.

Ausführliche Antwort...

Mit dualem Studium zum MBA kann umständlich sein

Rechtlich sind die Bachelorabschlüsse von Berufsakademien gleichgestellt mit denen von Unis und FHs. Allerdings verlangen viele Hochschulen als Zulassungsvoraussetzung für den MBA 210 ECTS Punkte im Erststudium, was bei einem dualen Studium nur selten erreicht wird. Normal sind hier 180 ECTS Punkte. An der TU Darmstadt müsste man, wenn man einen Master nach dem dualen Studium beginnen möchte, erstmal ein Semester lang verschiedene Fächer studieren und dementsprechend Wissen „nachholen“. „Der Umfang der Mathematikausbildung entspricht an einer dualen Hochschule nur etwa 50 Prozent dessen, was an einer Universität gelehrt wird“, sagt z.B. Prof. Dr. Hampe von der TU Darmstadt.

Um genau herauszufinden, ob man sämtliche Zulassungsvoraussetzungen erfüllt und den MBA nach dem dualen Studium beginnen kann, sollte man sich unbedingt mit seinem Abschlusszeugnis an die Studienberatung wenden.

Anerkennung der Berufszeit

Unterschiedlich gehen die Hochschulen mit der Anerkennung der Berufserfahrung um. Die GGS erkennt beispielsweise bei Absolventen eines dualen Studiums die 1,5 Jahre während des Studiums an. Die Hochschule Weserbergland verlangt für "normale" Bewerber mindestens 2 Jahre Berufserfahrung, bei dualem Studium 1 Jahr.

Bei manchen Hochschulen steht in den Zulassungsvoraussetzungen explizit z.B. „1 Jahr Berufserfahrung nach dem Erststudium“. Es wird die Praxiszeit des dualen Studiums also nicht angerechnet. Aber auch hier gilt: Man sollte sich an die Studienberatung wenden.

Es gibt auch schon duale MBA-Studiengänge

Wer einen MBA nach dualem Studium macht, muss gar nicht unbedingt das Studienmodell wechseln. Es gibt nämlich mittlerweile auch duale MBA-Programme und zwar an der größten deutschen dualen Hochschule, der DHBW. Dort kann man die MBAs „Management and Finance“ und „Management and Real Estate” studieren. Infos gibs hier.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de