Erfahrungsberichte: MBA Tourismus (Management)

Um in der Tourismusbranche erfolgreich zu sein, speziell im Tourismusmanagement, braucht man nicht nur fundierte Fremdsprachenkenntnisse sondern muss auch einen guten Überblick über den Management-Bereich haben. Diese Qualifikationen können mit einem Studienabschluss MBA Tourismus (Management) erworben werden. Was es dabei noch zu beachten gilt, finden Sie in unseren Erfahrungsberichten.

Wir haben über 150 Erfahrungsberichte von MBA Absolventen gesammelt. Dazu haben wir bei Xing zufällig ausgewählte Absolventen angeschrieben und befragt. An diese Stelle finden Sie nun die Auswahl für den MBA Tourismus. Redaktionell wurde jeweils nur die Rechtschreibung kontrolliert und auf Wunsch einiger Teilnehmer die Nachnamen entfernt. 

Erfahrungsbericht

Barbara Geschäftskundenbetreuerin bei einem Reiseanbieter

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

nach einigen Jahren Berufserfahrung nochmals etwas "draufsatteln" und neue Nahrung für den "Kopf" zu bekommen mit dem Ziel einmal auf die Kundenseite zu wechseln.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...
  • er mir in einigen Bereichen neues Wissen/Input vermittelt hat
  • er hat mir innerhalb meines Unternehmens nichts gebracht - weder Aufstiegsmöglichkeiten noch eine Gehaltserhöhung (wurde mir allerdings seitens meines Unternehmens bereits zu Beginn des Studiums signalisiert von demher wusste ich auf was ich mich da einlasse)
  • ich habe ihn einfach für mich gemacht 
Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

schwierig - wenn man im Tourismus bleiben will, dann definitiv Tourismus - wenn man sich auch vorstellen kann außerhalb des Tourismus zu arbeiten, dann einen generalistischen MBA.

Erfahrungsberichte

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Die Frage eines MBA Studiums kam im Rahmen einer Mitarbeitermotivation auf. Ich hatte das Glück in einem Unternehmen zu arbeiten, welches sich Gedanken zum Thema der Weiterentwicklung von Führungskräften gemacht hat. Da wir allerdings auch Kollegen unter uns hatten, die keinen akademischen Hintergrund hatten, mussten wir auf einen Kunstgriff zurückgreifen und das Studium in die Schweiz verlegen.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Das MBA Studium hat sich persönlich für alle beteiligten Gelohnt. Beruflich muss ich zugeben, waren wir zunächst an das Unternehmen gebunden und nur wenige haben deshalb den Schritt nach Außen gewagt (und gewonnen). Für mich hat sich das Studium erst nach 5 Jahren als Pluspunkt gezeigt (-> Eröffnung meines aktuellen Hotels).

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Ein BWL Studium kann jeder, somit ist ein universelles MBA Studium ähnlich zu bewerten. Es kommt einfach darauf an, was der Student möchte: Soll die Laufbahn in der selben Sparte fortgeführt werden, würde ich mich spezialisieren. Für Kandidaten, die aus der Branche ausbrechen möchten, schlage ich die universelle Variante vor.

Erfahrungsbericht

Sebastian Geschäftsreise-Einkäufer bei einem Chemiekonzern

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ausbau der fachlichen Kompetenz, Aufbau von theoretischen Kenntnissen im Bereich Business Travel (Spezialisierung in der Form einzigartig in Deutschland), "Blick über den Tellerrand hinaus", nebenberufliche Weiterbildungsmöglichkeit parallel zur Vollzeitstelle, Mischung von Präsens- und Onlinekursen, Fördermöglichkeit (Stipendium)

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

intensiver Austausch, sehr kleine Kursgrößen (wir waren nur 5 Studenten), Networking, sehr gute Dozenten mit Praxisbezug

Erfahrungsbericht

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ich habe mich für ein MBA Studium entschieden, da ich vorher "nur" einen Abschluss als Dipl.-Betriebswirtin von der Berufsakademie hatte und immer schon ein Aufbaustudium absolvieren wollte. Das war mir aber in meinen ersten Berufsjahren viel zu teuer (ca. EUR 20.000). Als der MBA-Studiengang für Business Travel Management an der FH Worms eingerichtet wurde, passte er genau in mein Berufsbild und ich habe mich für den ersten Jahrgang beworben. Ich wurde aufgenommen und hatte noch das große Glück ein Stipendium zu bekommen.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Der MBA hat sich finanziell und für meine berufliche Karriere bisher nicht gelohnt. Für mich persönlich hat er sich trotzdem gelohnt. Ich bin immer sehr wissbegierig und konnte meine Kenntnisse erheblich erweitern. In meiner täglichen, praktischen Arbeit konnte ich viele Lerninhalte direkt umsetzen. Viel gebracht haben mir auch die Kontakte zu den Kommilitonen und der Austausch mit ihnen. Die meisten sind zwar in der gleichen Branche tätig , aber in anderen Bereichen und bringen somit andere Sichtweisen ein. Ähnlich verhält es sich mit den Referenten, die überwiegend aus der Praxis kommen.

Für wen ist dieser MBA zu empfehlen?

Mein MBA Studium ist nicht touristisch spezialisiert, sondern auf Geschäftsreisen ausgerichtet. Die Grundlagen im 1. und teilweise auch im 2. Semester waren allgemein ausgerichtet und später spezialisiert. Diese Kombination finde ich ideal, da der Studiengang wirklich praxisorientiert ausgerichtet sein soll.

Erfahrungsbericht

Daniela Assistentin der Geschäftsführung bei einem Reisevertrieb

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Ich habe mich zu einem MBA Studium entschieden, weil ich während meiner Tätigkeit als Assistenz der GF merkte, dass mir manch spezielles und auch allgemeines Wissen der BWL fehlt. Ich wollte die Hintergründe noch besser verstehen, wozu mir ein Aufbaustudium sinnvoll erschien. Ein einfaches Seminar hätte dazu meines Erachtens nicht gereicht. Grund hierzu war auch, dass ich BWL in der Uni nur im Nebenfach studiert hatte.

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Der MBA hat sich sehr für mich gelohnt, da genau das fehlende Wissen hierbei vermittelt wurde. Im Nachhinein schätze ich insbesondere den Vorteil, die neu erworbenen Kenntnisse unmittelbar im Job anwenden zu können. Auch wenn ein berufsbegleitendes Studium ungleich mehr Aufwand als ein normales Studium bedeutet, so würde ich es aus diesem Grund wieder tun. In der Uni wusste ich nicht immer, wofür ich genau bestimmte Themen lerne, während man beim MBA die Themen nahezu genauso im Unternehmen wiederfindet.

Für wen ist dieses Studium zu empfehlen und wem würden Sie abraten?

Ich ziehe einen spezialisierten MBA vor. Wenn man eine bestimmte Richtung gefunden hat, geht es ja darum, genau in diesem Bereich Wissen zu erlangen. Mir hat es sehr geholfen. Abgesehen davon wurde in Worms auch ein großer Teil allgemeine BWL gelehrt.

Erfahrungsbericht

Regina Assistentin des Vorstands bei einem Baustoffhersteller

Darum habe ich mich für ein MBA Studium entschieden:

Für mich war es eine persönliche Entscheidung. Ich hab die Richtung des MBA-Studiums rein aus persönlichem Interesse gewählt (hat mit meinem derzeitigen Job nichts zu tun). Zusätzlich wollte ich doch auch einen akademischen Abschluss und 2,5 Jahre neben dem Job sind zeitlich absehbar. Das waren meine Beweggründe. Auch ist so ein Lehrgang neben dem Job bewältigbar, sofern man nicht zig Überstunden machen muss...

Der MBA hat sich für mich gelohnt/ nicht gelohnt, weil...

Weder finanziell noch in meiner jetzigen beruflichen Laufbahn - ich mache den gleichen Job wie vorher und hab auch die Firma nicht gewechselt. Nur: Ich bin um einiges zufriedener mit mir selber als davor - wie erwähnt, es hatte bei mir vorrangig persönliche Gründe. Ich fand es interessant und spannend, verschiedene Fächer zu lernen und vor allem das Wissenschaftliche Arbeiten. Auch hatte ich das Glück, dass ich über ein Thema schreiben konnte, das mich persönlich sehr interessierte, somit war die Masterthesis keine wirkliche "Last", sondern auch eine Bereicherung (natürlich war es es stressig, aber ich habe mein Bestes gegeben).

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de