Berufsbegleitendes Präsenzstudium Immobilien in Schweiz studieren?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Studiengang

Immobilien

Bundesland

Schweiz

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das berufsbegleitende Präsenzstudium ist eine Sonderform des berufsbegleitenden Studiums. Man studiert neben dem Beruf, das heißt die Studiengänge sind mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar. Allerdings muss man – anders als beim Fernstudium – regelmäßig Lehrveranstaltungen am Hochschulstandort besuchen.

Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge werden entweder als Abendstudium, Wochenendstudium oder einer Kombination aus beidem angeboten. Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen finden entsprechend entweder regelmäßig abends nach Feierabend oder am Wochenende statt. Weit verbreitet sind MBA-Studienprogramme, bei denen Studierende etwa 1-2 Abende pro Woche plus den ganzen Samstag die „Hochschulbank“ drücken müssen. Manchmal werden die Präsenzphasen auch als Blockveranstaltungen angeboten, etwa mehrmals im Semester von Donnerstag bis Sonntag oder gleich 1-2 Wochen am Stück. Solche Studiengänge lassen sich allerdings nur mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit vereinbaren, wenn man bereit ist für die Präsenzphasen Urlaub zu nehmen.

Ein berufsbegleitendes Studium ist für Berufstätige besonders attraktiv, da sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können, entsprechend weder ihre Stelle aufgeben noch auf ihr Gehalt verzichten müssen. Das berufsbegleitende Präsenzstudium bietet darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten beste Voraussetzungen für Networking und intensiven Wissensaustausch.

Weiterlesen...

Immobilien

Sie möchten sich für die (weitere) Karriere in der Immobilienbranche bzw. im Zusammenhang mit Immobilien vorbereiten? Der Weg dorthin führt entweder direkt über den Immobilen-/Real Estate - Sektor, oder auch über passende alternative Studienoptionen.

Die Immobilienwirtschaft ist hierzulande eine der größten und wichtigsten Branchen und beinhaltet etwa 20 % aller Unternehmen und 10 % aller Erwerbstätigen der bundesdeutschen Wirtschaft. Die Bruttowertschöpfung der Immobilienwirtschaft im weitesten Sinne betrug im Jahr 2011 etwa 434 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Anteil von rund 20 % der gesamten Bruttowertschöpfung in Deutschland.

Die Immobilienbranche ist ein großes Beschäftigungsfeld mit diversen Karrieremöglichkeiten. Wer sich nach einem ersten Studienabschluss weiterqualifizieren und vor allem Fachwissen der betriebswirtschaftlichen Aspekte der Immobilienwirtschaft aufbauen will, ist mit einem MBA gut beraten. Ob Sie sich für einen Real Estate MBA oder einen nicht ganz so spezialisierten MBA, wie z.B. General Management, entscheiden, liegt an Ihren Karrierewünschen.

Die MBA-Studiengänge für die Immobilienwirtschaft dauern in der Regel drei oder vier Semester. Bei einem dreisemestrigen Studium fällt der Unterricht meist nur in den ersten beiden Semestern an, das dritte Semester ist freigehalten für die Abschlussarbeit. Bei einem viersemestrigen MBA ist entsprechend ein Semester mehr Vorlesungen vorgesehen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de