Berufsbegleitendes Präsenzstudium Betriebswirtschaft in Rheinland-Pfalz studieren?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Studiengang

Betriebswirtschaft

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das berufsbegleitende Präsenzstudium ist eine Sonderform des berufsbegleitenden Studiums. Man studiert neben dem Beruf, das heißt die Studiengänge sind mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar. Allerdings muss man – anders als beim Fernstudium – regelmäßig Lehrveranstaltungen am Hochschulstandort besuchen.

Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge werden entweder als Abendstudium, Wochenendstudium oder einer Kombination aus beidem angeboten. Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen finden entsprechend entweder regelmäßig abends nach Feierabend oder am Wochenende statt. Weit verbreitet sind MBA-Studienprogramme, bei denen Studierende etwa 1-2 Abende pro Woche plus den ganzen Samstag die „Hochschulbank“ drücken müssen. Manchmal werden die Präsenzphasen auch als Blockveranstaltungen angeboten, etwa mehrmals im Semester von Donnerstag bis Sonntag oder gleich 1-2 Wochen am Stück. Solche Studiengänge lassen sich allerdings nur mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit vereinbaren, wenn man bereit ist für die Präsenzphasen Urlaub zu nehmen.

Ein berufsbegleitendes Studium ist für Berufstätige besonders attraktiv, da sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können, entsprechend weder ihre Stelle aufgeben noch auf ihr Gehalt verzichten müssen. Das berufsbegleitende Präsenzstudium bietet darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten beste Voraussetzungen für Networking und intensiven Wissensaustausch.

Weiterlesen...

Betriebswirtschaft

Im Prinzip ist jedes MBA Studium ein BWL Studium, denn die Betriebswirtschaftslehre macht den Löwenanteil der Lehrinhalte aus. Aber es gibt natürlich trotzdem Unterschiede zwischen den jeweiligen Studienprogrammen. Die Betriebswirtschaft (englisch "Business Administration") beschreibt die Führung, Steuerung und Organisation eines Konzerns. Betriebswirtschaftliche Instrumente sollen hier helfen, Entscheidungsprozesse im Unternehmen zu beschreiben und zu unterstützen.

Wer sich zum "Master of Business Administration" weiterbilden möchte, hat diverse Studienprogramme zur Auswahl. Sie haben alle eine Gemeinsamkeit: Der Großteil der Inhalte stammt aus der BWL. Unterschiede gibt es hingegen, ob man eine bestimmte Fachrichtung, wie beispielsweise Logistik oder Gesundheitsmanagement wählt, oder ein generalistisches MBA Studium vorzieht.

Das MBA Studium der BWL spricht in erster Linie Berufstätige an. Dementsprechend sind die meisten Studiengänge auch so organisiert, dass sie parallel zu einer Vollzeit-Beschäftigung (also berufsbegleitend) absolviert werden können. Jedoch gibt es auch bei den berufsbegleitenden Modellen verschiedene Varianten und Modelle. Welches sich dabei am besten für Sie eignet, hängt zum einen von den Lebensumständen, zum andern von persönlichen Vorlieben hinsichtlich Lern- und Organisationsformen ab.

 

 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Rheinland-Pfalz

Wein, Karneval und eine explosive Landschaft: Dafür ist das Bundesland im Südwesten Deutschlands bekannt. Rund 42 Prozent des Landes werden von Wäldern bedeckt, zu den größten Städten gehören Ludwigshafen am Rhein, Koblenz und Trier. Die Landeshauptstadt ist Mainz, die mit etwa 206.000 Einwohner auch die größte Stadt Rheinland-Pfalz’ ist. Zu den Tourismusmagneten gehören aber nicht die quirligen Städte mit ihren historischen Altstädten, sondern der Rhein und seine idyllischen Weinanbaugebiete an der Ahr, Mittelrhein, Mosel, Nahe, in Rheinhessen und der Pfalz. Damit ist der Weinanbau ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, gefolgt von der industriellen Branche. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen des Landes gehört die Vulkaneifel, die zwar keine aktiven Vulkane, dafür eine herausragende Maarlandschaft zu bieten hat. Auch der rheinländische Straßenkarnevale, Formel 1-Rennen auf dem Nürburgring und die Nibelungenfestspiele in Worms ziehen viele Zuschauer an.

Studieren in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz gibt es sechs Universitäten, elf Fachhochschulen und die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Ein herausragendes Profil hat die Katholische Hochschule Mainz, die von den fünf katholischen Diözesen Köln, Limburg, Mainz, Speyer und Trier getragen wird. In der bischöflich geprägten Stadt kann man sich in den Bereichen Soziale Arbeit, Pflege und Gesundheit sowie praktische Theologie ausbilden lassen. Zu den größten Universitäten Rheinland-Pfalz’ gehört die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Sie wurde 1477 gegründet und bietet heute etwa 34.000 Studierenden ein Studium in einem der elf Fachbereiche an.

Alle Hochschulen in Rheinland-Pfalz

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de