MBA-Studienangebot

  • Management
    • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
    • Erster Hochschulabschluss nötig
    • 4 Semester
    • mind. 1 Jahr Berufserfahrung
    • 12.480 Euro
    • Englischkenntnisse: mittel

Hochschule Niederrhein

Die Hochschule Niederrhein (früher Fachhochschule Niederrhein) geht auf das Gründungsjahr 1971 zurück und entstand durch die Zusammenlegung von 8 Fachschulen, drei Ingenieurschulen sowie einer Werkkunstschule im Krefelder Raum. Der Hauptstandort ist in Krefeld, die Fachbereiche sind teilweise dort, teilweise in Mönchengladbach (z. B der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) . Mit etwa 14.500 Studierenden zählt die Einrichtung zu den größten Fachhochschulen in Deutschland und der zweitgrößten in NRW. Rund 8.000 der Studierenden sind in Mönchengladbach, rund 6.500 in Krefeld zu finden. Von den etwa 1.400 Mitarbeitern sind ca. 250 Professoren.

Die Hochschule verfügt über die folgenden 10 Fachbereiche: Chemie, Design, Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Oecotrophologie, Sozialwesen, Textil- und Bekleidungstechnik, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen und das Gesundheitswesen.

Seit 1982 existiert das "Krefelder Modell", das gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein entwickelt wurde und an den Fachbereichen Chemie und Maschinenbau startete. Heute kann man an sieben von zehn Fachbereichen dual studieren. Die Idee dahinter ist, die praktische Berufsausbildung mit einem Bachelorstudium zu vereinen.

Inzwischen bietet die Hochschule Niederrhein auch interessante Weiterbildungsangebote an, insbesondere den berufsbegleitenden MBA-Studiengang „Management“ am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Mönchengladbach.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de