Berufsbegleitendes Präsenzstudium Finance in Österreich studieren?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Studiengang

Finance

Bundesland

Österreich

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das berufsbegleitende Präsenzstudium ist eine Sonderform des berufsbegleitenden Studiums. Man studiert neben dem Beruf, das heißt die Studiengänge sind mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar. Allerdings muss man – anders als beim Fernstudium – regelmäßig Lehrveranstaltungen am Hochschulstandort besuchen.

Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge werden entweder als Abendstudium, Wochenendstudium oder einer Kombination aus beidem angeboten. Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen finden entsprechend entweder regelmäßig abends nach Feierabend oder am Wochenende statt. Weit verbreitet sind MBA-Studienprogramme, bei denen Studierende etwa 1-2 Abende pro Woche plus den ganzen Samstag die „Hochschulbank“ drücken müssen. Manchmal werden die Präsenzphasen auch als Blockveranstaltungen angeboten, etwa mehrmals im Semester von Donnerstag bis Sonntag oder gleich 1-2 Wochen am Stück. Solche Studiengänge lassen sich allerdings nur mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit vereinbaren, wenn man bereit ist für die Präsenzphasen Urlaub zu nehmen.

Ein berufsbegleitendes Studium ist für Berufstätige besonders attraktiv, da sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können, entsprechend weder ihre Stelle aufgeben noch auf ihr Gehalt verzichten müssen. Das berufsbegleitende Präsenzstudium bietet darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten beste Voraussetzungen für Networking und intensiven Wissensaustausch.

Weiterlesen...

Finance

Sie haben ein Händchen für Zahlen, Freude an analytischen Tätigkeiten und das Verlangen, in einer leitenden Position Verantwortung zu tragen? Dann könnte ein MBA Studium Finance / Finanzmanagement genau das richtige für Sie sein, denn es kombiniert Fachwissen aus dem Bereich der Finanzwelt mit betriebswirtschaftlichem Know-how.

In Unternehmen laufen jeden Tag zahlreiche Finanzprozesse ab. Mit steigender Unternehmensgröße wächst auch deren Komplexität – hier kommt der Finanzmanager ins Spiel. Mit seinem betriebs- und finanzwirtschaftlichen Know-how ist er in der Lage, diese Abläufe zu planen und zu lenken. Er behält die Übersicht über Einnahmen, Ausgaben und Investitionen und trägt so dazu bei, dass sein Arbeitgeber den Durchblick behält.

Um als Finanzmanager Karriere zu machen, muss man sich dementsprechend nicht nur mit (inter)nationalen Finanzmärkten und aktuellen wirtschaftswissenschaftlichen Trends auskennen, sondern auch über Wissen um innerbetriebliche Abläufe und Prozesse verfügen. Die verschiedenen Finance MBA gehen daher auch auf Themen wie Unternehmensführung, Recht und Personalmanagement ein.

Das MBA Studium des Finanzmanagements richtet sich überwiegend an diejenigen, die Führungspositionen in der Industrie, Banken und Versicherungen anstreben. Inhaltlich dreht sich hier alles um eine Kombination aus finanzwirtschaftlichen sowie betriebswirtschaftlichen und managementtechnischen Inhalten. Der Lehrplan beinhaltet daher zum einen Module wie Internationale Finanzmärkte, Risikomanagement, Unternehmensfinanzierung und -bewertung, Finanzinstrumente und Business Planning, aber auch Marketing, Personalmanagement, Wirtschaftsrecht, Marketing, Controlling oder Rechnungswesen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de