Berufsbegleitendes Präsenzstudium Engineering Management in Baden-Württemberg studieren?

Studienform

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Studiengang

Engineering Management

Bundesland

Baden-Württemberg

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das berufsbegleitende Präsenzstudium ist eine Sonderform des berufsbegleitenden Studiums. Man studiert neben dem Beruf, das heißt die Studiengänge sind mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar. Allerdings muss man – anders als beim Fernstudium – regelmäßig Lehrveranstaltungen am Hochschulstandort besuchen.

Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge werden entweder als Abendstudium, Wochenendstudium oder einer Kombination aus beidem angeboten. Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungen finden entsprechend entweder regelmäßig abends nach Feierabend oder am Wochenende statt. Weit verbreitet sind MBA-Studienprogramme, bei denen Studierende etwa 1-2 Abende pro Woche plus den ganzen Samstag die „Hochschulbank“ drücken müssen. Manchmal werden die Präsenzphasen auch als Blockveranstaltungen angeboten, etwa mehrmals im Semester von Donnerstag bis Sonntag oder gleich 1-2 Wochen am Stück. Solche Studiengänge lassen sich allerdings nur mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit vereinbaren, wenn man bereit ist für die Präsenzphasen Urlaub zu nehmen.

Ein berufsbegleitendes Studium ist für Berufstätige besonders attraktiv, da sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können, entsprechend weder ihre Stelle aufgeben noch auf ihr Gehalt verzichten müssen. Das berufsbegleitende Präsenzstudium bietet darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten beste Voraussetzungen für Networking und intensiven Wissensaustausch.

Weiterlesen...

Engineering Management

Engineering Management – das ist ein Studienfach an der Schnittstelle von BWL und (Wirtschafts-)Ingenieurwesen. Angelegt ist der MBA in erster Linie für Ingenieure und Naturwissenschaftler, die schon ein gewisses technisches Verständnis mitbringen und dieses nun mit betriebswirtschaftlichem Wissen ergänzen wollen.

Der MBA Engineering Management hat seinen Schwerpunkt im Bereich Betriebswirtschaftslehre, jedoch meistens ergänzt um technische Fächer. So finden sich beispielsweise im „Master of Business Administration & Engineering“ an der Hochschule München neben Fächern wie Controlling und Finanzwirtschaft ebenfalls Vorlesungen zu Digitaler Fabrikplanung oder Automatisierungstechnologie im Studienplan. Im Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule findet man neben Qualitätsmanagement und Projektmanagement auch Strategisches Innovations- und Technologiemanagement im Verlauf.

Die Unterschiede zwischen den Studieninhalten der verschiedenen MBAs sind zum Teil gravierend. Sie sollten sich daher unbedingt ausführlich über die Studienbedingungen etc. informieren, denn Engineering Management ist nicht gleich Engineering Management. Manche Hochschule interpretiert den MBA mehr ökonomisch, andere hingegen eher technisch bzw. ingenieurwissenschaftlich.

Die Studienvoraussetzungen sind in der Regel einheitlich. Das MBA Studium Engineering Management richtet sich hauptsächlich an Studienabsolventen im Bereich der Informatik bzw. Ingenieur-/ Naturwissenschaften. Darüber hinaus werden ein bis zwei Jahre Berufserfahrung gefordert. Teilweise wird ein Aufnahmetest durchgeführt, den es zu bestehen gilt.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Baden-Württemberg

Im Südwesten Deutschlands liegt das Bundesland Baden-Württemberg. „Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ Mit diesem Slogan wird auf die schwäbische Mundart angesprochen, die das Ländle unverwechselbar macht. Zu den besten Importen Baden-Württembergs gehören Sportlergrößen wie Boris Becker, Steffi Graf oder Jürgen Klopp, mit Richard von Weizsäcker und Joschka Fischer brachte es aber auch politische Größen hervor. Landschaftlich wird das Bundesland vor allem durch den heimeligen Schwarzwald geprägt, der ein beliebtes Ziel für Touristen aus dem Inland und Ausland ist. Am nahen Bodensee grenzt Baden-Württemberg im Dreiländereck an die Schweiz und Österreich, was das besondere Flair dieses Kulturstandortes ausmacht. Neben der Klosterinsel Reichenau im Bodensee und dem Zisterzienserabtei Kloster Maulbronn – beides Stätten des UNESCO-Welterbes -  zeichnet sich die Kulturlandschaft des Bundeslandes durch moderne Einrichtungen wie dem Vitra Design Museum in Weil am Rhein und dem Porsche Museum in Stuttgart aus. Die Landeshauptstadt ist die drittgrößte Stadt Deutschlands und ein wichtiger Standort für die industrielle Hochtechnologie.

Studieren in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gibt es 89 Hochschulen, worunter sich auch die acht Universitäten in Tübingen, Konstanz, Freiburg im Breisgau, Friedrichshafen, Heidelberg, Mannheim, Ulm sowie Stuttgart befinden. Zu den herausragenden Einrichtungen gehört die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, an der man zwischen drei Studiengängen wählen kann, die die Studierenden für arbeitsmarktpolitische Fachkräfteaufgaben qualifizieren. An der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim kann man sich in den beiden Fachbereichen Populäre Musik und Musikwirtschaft ausbilden lassen. Zu den renommiertesten Einrichtungen ihrer Art gehört die Filmakademie Baden-Württemberg. Die staatliche Filmhochschule in Ludwigsburg bildet in den Studiengängen Film & Medien, Produktion sowie Filmmusik & Sounddesign den Nachwuchs der deutschen und internationalen Medienlandschaft aus. 

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de